A N A B A S I S

Thalatta ! Thalatta !

17.6.16 Bellarmin an Mephisto

 

Der Menschheit mißlingt ihr letztes Lächeln

 

Es mehren sich Tage,

Da ich mich frage,

Was das soll.

Such‘ zu erfassen

Der Menschen Tun und Lassen

Zweifelvoll.

 

Kann nicht mehr verstehen

Das Drängen und Drehen

Dieser Welt.

Sind es Gesetze,

Ist es leeres Gehetze –

Was erhält

 

Das freie Entfalten,

Das formend‘ Gestalten –

Ein Zweck oder ein Spiel?

Kann nichts mehr verbinden,

Kann nicht mehr finden

Sinn und Ziel.

 

2 Antworten zu “17.6.16 Bellarmin an Mephisto

  1. kosinsky 18. Juni 2016 um 10:19

    Zen (Chan) gibt mir ein wenig (Non-)Inspiration. U.a. Alan Watts hat tolle Formulierungen. Und Dokumentationen und Bücher über Naturwissenschaften, die manchmal über die Zirkularität und Nullsummen-Selbstbezogenheit des Menschen hinauszuleuchten scheinen, sind interessant. Wünsche Ihnen eine nicht schal schmeckende Inspiration oder sonstige interessante Eindrücke, Wahrnehmungen, Interpretationen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s