A N A B A S I S

Thalatta ! Thalatta !

Abisag von Sunem

.

19. Juni 2021: Serapion an Mephisto

.

.

Abisag von Sunem

1. Könige 1

.

In Zeiten als König David ward alt

Und hoch betagt, und sein Blut wurde kalt,

Da wars, wie man ihn hielt unter Kleidern bedeckt,

Seines Leibes Wärme hat das nicht mehr erweckt.

.

Und es sprachen die Knechte ihres Herrn,

Laßt finden uns, wir suchen gern

Ihm eine Jungfrau, eine Dirn,

Wohl rosenwangig mit Elfenbeinstirn,

.

Die, wann immer er will, vor dem König steh

Und lieb vor ihm tanze, sich biege und dreh,

Die seiner pflege und in seinen Arm

Gelegt bei ihm schlafe und küsse ihn warm.

.

Und sie suchten die Dirne in Ariel

Und landauf, landab in Israel,

Eine Jungfrau reizend, noch unbefleckt,

Bis Abisag von Sunem sie hatten entdeckt.

.

Sie war derart schön und hat ihn umhegt

Hat ihm gedient und sich zu ihm gelegt,

Und warm sich ihm angeschmiegt ganz dicht –

Aber der König erkannte sie nicht.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: